Tel: 07131 / 43 44 0
info@wig-wasser.de
Mo. - Fr. 08:00 Uhr - 16:00 Uhr
 Notdienst: Hier klicken

Wig & Baral: Ein starkes Team geht gemeinsam in die Zukunft

Firmenkooperation der SHK-Handwerksbetriebe Baral und WIG

wigbaral ansicht 1

Neue Technologien, Fachkräftemangel, Digitalisierung, dazu Auftraggeber, die immer besser vernetzt und informiert sind – die Trends unserer Zeit stellen gerade traditionelle Handwerksbetriebe zunehmend vor Herausforderungen. „Wir standen vor der Wahl“, erinnert sich Ernst Kühner aus Nordhausen ein paar Monate zurück. „Noch einige wenige Jahre weitermachen wie bisher – oder jetzt einen neuen Kurs einschlagen und den Grundstein für eine langfristig positive Entwicklung unseres Betriebs legen.“ Er und seine Frau Esther, die gemeinsam als Geschäftsführer der Baral GmbH für 10 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verantwortlich sind, mussten da nicht lange überlegen: Nach einer Kooperation mit der WIG GmbH, einem Mitglied der Kramer-Unternehmensgruppe, blicken sie nun entspannt nach vorne.

Die Baral GmbH aus Nordhausen ist ein traditioneller Handwerksbetrieb im Bereich Haustechnik und Heizung mit fast 50-jähriger Firmengeschichte – ein Betrieb, wie es ihn so oder so ähnlich vielerorts in Deutschland gibt. Dementsprechend sind auch die Herausforderungen typisch für unser Land und unsere Zeit. Nicht weit von der Baral-Firmenzentrale sitzt in Heilbronn die WIG GmbH mit Inhaber Ralf Kramer und Geschäftsleiter Steffen Roth – ebenfalls ein handwerklicher Traditionsbetrieb mit Dienstleistungen hauptsächlich aus den Bereichen Klima und Wasser. Weil die beiden Unternehmen in einer ähnlichen Situation stecken, haben die Geschäftsführer nun beschlossen, sich den Herausforderungen der Zukunft gemeinsam zu stellen:

Ab 1. März 2019 kooperieren die beiden Handwerksbetriebe unter einem gemeinsamen Firmendach.

Alles wird anders – und bleibt doch beim Alten

Im geschäftlichen Alltag der beiden Partner ergeben sich ganz neue Möglichkeiten: Von den unterschiedlichen Ausrichtungen der beiden Firmen – Baral mit Fokus auf Privatkunden, WIG mit Schwerpunkt im Geschäftskundenbereich – profitieren nun in beiden Firmen alle; von den eigenen Mitarbeitern bis zu den Kunden. Das vergrößerte Team mit Spezialisten ist insgesamt viel schlagkräftiger geworden und kann nun selbst zu Stoßzeiten im Notdienst auf alle Eventualitäten schnell reagieren. Dass ein größerer Betrieb in der Regel auch nachhaltig mehr Stabilität und Sicherheit bedeutet, spielt dabei ebenfalls eine wichtige Rolle.

Schöne neue Vielfalt

„Wir sind begeistert über diese Erweiterung unseres fachlichen Horizonts“, erklärt Steffen Roth. WIG versteht sich als Spezialist für viele Anwendungsfälle in den Bereichen Trinkwasser, Sanitär, Heizung, Lüftung, Wasseraufbereitung, Trinkwasserhygiene und Klima. Haustechnikspezialist Baral hingegen klammert die Gewerke Heizungsanlagen von Öl über Gas bis Pellet und Hackschnitzel, außerdem Wärmepumpen, Solaranlagen, Badsanierungen und Blecharbeiten ein. Diese Tätigkeitsbereiche haben einen großen gemeinsamen fachlichen Nenner, ergänzen sich aber auch extrem gut: Entgegen der Tatsache, dass andere Firmenzusammenschlüsse oft zu Personalabbau führen, wollen Baral und WIG nicht nur alle Mitarbeiter behalten, sondern in den kommenden Monaten sogar noch Personal aufstocken.

Am Ende profitiert der Kunde

Die angestellten Monteurinnen und Monteure sehen einen großen Gewinn in der neuen Firmenstruktur, vor allem bedeutet sie aber auch große Vorteile für alle Kunden: Über ihre jeweils bekannten Ansprechpartner haben sie nun Zugriff auf ein viel größeres Themenspektrum und zahlreiche Experten mit sehr viel Know-how und Erfahrung – Dienstleistungen kommen künftig also noch viel mehr als früher „aus einer Hand“. Selbstverständlich vergrößert die Kooperation auch den gemeinsamen Aktionsradius: Im Gespann bedienen Baral und WIG die Region um Nordhausen, den Großraum Heilbronn, Ludwigsburg und Stuttgart.

Auf Erfolgskurs

Mit der Vertragsunterzeichnung gehen die Eheleute Kühner und Ralf Kramer mit Steffen Roth mit ihren Betrieben den Schritt in eine entspannte Zukunft: Sie haben das Potenzial der Synergien in ihren Unternehmen erkannt und nun den Grundstein für das langfristige Fortbestehen beider Traditionsbetriebe gelegt. „Unter dem neuen Unternehmensdach kommen über 75 Jahre Handwerkserfahrung zusammen“, fasst Esther Kühner erfreut zusammen. „Und jetzt sind wir bereit für alle Herausforderungen, die vor uns liegen!“ Steffen Roth ist von den neuen Möglichkeiten nicht weniger begeistert: „Egal ob alt oder neu, ob privat oder gewerblich – unsere Kunden werden den frischen Wind in unseren Segeln deutlich spüren!“

wigbaral pdf smile

Über die Baral GmbH

Die Baral GmbH wurde im Jahr 1971 gegründet und wird seit 1997 von Ernst Kühner, Meister im Heizungs- und Lüftungsbau sowie im Gas-Wasser-Handwerk, und seiner Frau Esther geführt. Das Nordhausener Familienunternehmen beschäftigt 10 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Mittelpunkt des Fachbetriebs für Heizung, Sanitär und Blecharbeiten steht der umfangreiche Kundendienst. Mit jahrzehntelanger Erfahrung stellt sich der klassische Handwerksbetrieb erfolgreich den Herausforderungen moderner, umweltschonender Technologien.

Über die WIG GmbH

Das Mitglied der Kramer-Unternehmensgruppe als Spezialist für Heizung, Klima und Wasser feierte im Jahr 2018 sein 30-jähriges Bestehen.

Geschäftsleiter Steffen Roth und seine 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter lösen für ihre Geschäfts- und Privatkunden alle Probleme in allen Bereichen rund um Trinkwasser, Heizung, Lüftung, Wasseraufbereitung, Trinkwasserhygiene und Klima – und das für die Stammkunden auch im Notdienst rund um die Uhr und an 365 Tagen im Jahr.

Hier können Sie den ganzen Artikel lesen:

wigbaral pdf preview